Bilingualität und CLIL/Bilingual learning and CLIL

Eines der zentralen Konzepte der Jan-Amos-Comenius-Grundschule ist der bilinguale (deutsch-englische) Unterricht. Unterstützt wird unser bilinguales Konzept nun schon seit längerem durch die Universität Eichstätt, durch den Lehrstuhl fur Englischdidaktik, geleitet von Prof. Dr. Böttger. Prof. Böttger sowie Mitarbeiter des Instituts beraten und begleiten uns, auch durch fortlaufende Evaluationen. Die hervorragenden Ergebnisse der von uns verwendeten Immersions-Methode und des durchgehend zweisprachigen Unterrichts mit je zwei Pädagogen pro Klasse haben sich deutlich in den letzten Jahren gezeigt und bestätigt.

One of the most central tenets at Jan-Amos-Comenius-Grundschule is bilingual learning and teaching in the classroom. JACG has worked closely with professionals from the University of Eichstätt, namely the Departments of English Teaching Methodology led by Professor Dr. Heiner Böttger. Professor Böttger and his team have consulted with us regarding our bilingual concept and periodically conducted research and testing at our school. The evaluations he and his team have conducted have shown how wonderfully our bilingual team teaching concept works at JACG.

Ergebnisse von Vergleichsarbeiten VERA /Results on the standardized VERA tests

Bei den offiziellen VERA-Tests, an welchen wir seit 2011 teilnehmen, haben unsere Kinder immer wieder überdurchschnittlich gute Ergebnisse. Bei Vera 2 (Rechtschreibung und Grammatik) fur die zweite Klasse hatten 58% unserer Kinder die höchste Niveaustufe und 21% die zweithöchste Niveaustufe erreicht.

In den folgenden Schuljahren waren vor allem die Ergebnisse der 3. Klassen sehr gut bis hervorragend. So konnten wir uns zuletzt im Jahr 2015 über außerordentliche Ergebnisse freuen: Unsere 3. Klasse war im Bereich "Lesen" in der höchsten Kompetenzstufe (V) mit 54% vertreten (die Vergleichsgruppe mit 25%), im Bereich "Sprachgebrauch" in der höchsten Kompetenzstufe mit 46% (die Vergleichsgruppe mit 16%) und im Bereich Mathematik in der höchsten Kompetenzstufe mit 54% (13% in der Vergleichsgruppe).

Beim Cambridge-Young-Learners-Test handelt es sich um ein international anerkanntes Instrumentarium zur Erfassung von Fremdsprachenkenntnissen. Auch hier haben unsere Zweitklässler gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt. So erhielten alle unsere Kinder im Subtest „listening“ 18 bis 20 von 20 möglichen Punkten.

Our pupils have always performed above average on the official VERA standardized tests, which we have taken part in since 2011. Our second graders performed very well on the VERA tests for spelling and grammar, with 58% receiving scores in the highest level and 21% in the second highest level of achievement.

T
he same second graders also took the Cambridge Young Learners Test, an internationally known standardized test for English competency, on which they performed in the good to very good ranges. 18 or 20 pupils received all 20 points on the listening portion of the test.

Last year our third graders all performed extremely well on the VERA tests--a cause for celebration! In the area of reading, 54% of the class reached the highest competency level--level 5--in comparison to 25% of the broader test group. In language usage 46% scored at level 5 in comparison to 16% of the comparison group. 54% of the pupils also scored at the highest level in math compared to 13% of the broader test group.


Besuch von der Uni Eichstätt (November 2012)/Visit from the University of Eichstätt (November 2012)

Am 26.11.2012 besuchte die Fachschaft Englischdidaktik der Universitat Eichstätt das Jan-Amos-Comenius-Kinderhaus und die Jan-Amos-Comenius-Grundschule erstmals. Die beiden Dozenten besichtigten eingehend Krippe, Kindergarten und unsere Grundschule. Das Feedback war äußerst positiv. Kinderhaus und Schule wurde jeweils ein "sehr hohes Niveau" im Sprachangebot auf Englisch attestiert. Die Verknüpfung von Aktivitat und Sprache entspricht zudem den neuesten Erkenntnissen der Forschung fur gehirngerechtes Lernen. "Fast perfekt" war das Resultat, worüber wir uns sehr freuen.

The Department of English Methodology visited both the JAC primary school and Kinderhaus on November 26, 2012. The two members of the faculty visited our nursery, preschool, and primary school. The feedback was extremely positive. The team ascertained that English competency in both the preschool and primary school was at a very high level. The methods we use, learning language through meaningful activities, match the current research philosophy in brain based language learning. We were very happy to hear that our results were "almost perfect."


Evaluation durch die Uni Eichstätt (Juli 2013)/Assessment by the University of Eichstätt (July 2013)

Von Februar bis Juni 2013 wurden das Jan-Amos-Comenius-Kinderhaus und die Jan-Amos-Comenius-Grundschule vom Lehrstuhl fur Englischdidaktik der Universitat Eichstätt evaluiert. Die Kernergebnisse dieser Studien, deren Zusammenfassungen Sie auch als PDF-Dateien zum Download weiter unten finden, sind kurzgefasst:
1. Die Grundschüler liegen generell im Englisch-Niveau weit über dem Altersdurchschnitt. Sie sind diesem mindestens zwei Jahre voraus.
2. Die sprachliche Kompetenz war sowohl in Deutsch als auch in Englisch sehr hoch – beide Sprachen profitieren vom bilingualen Unterricht. Die Kinder sprechen beide Sprachen annähernd gleich gerne.
3. Lesen, Sprechen, Hörverstehen sind gleichermaßen gut entwickelt. Insbesondere hatten die Lehrer Geschick bei der Auswahl der richtigen Englischlektüre bewiesen.
4. Bilingualität, Ganztagsbetreuung und Zwei-Pädagogen-System sind die wichtigsten Gründe der Eltern fur die Jan-Amos-Comenius-Grundschule; am meisten jedoch die Bilingualität.

The University of Eichstätt's Department of English Methodology conducted assessments at JACG from February through June of 2013. Here are the main findings of these assessments (a link to the full summary follows below):
1. The level of English competency among our primary school pupils lies well above the average in comparision to others in their age groups in Germany. On average they are two years ahead of their peers.
2. The speaking competency in both German and English was very high, which demonstrates that our bilingual instruction profits both languages. The children like speaking both languages.
3. Reading, speaking, and listening were all well developed. The English native speaker teachers have done well at choosing appropriate English literature for the children to listen to and read.
4. Through parent questionnaires, we learned that parents choose JACG mainly for its bilingual concept, the team teacher system, and our all day school schedule. They mostly want their children to learn English in a bilingual setting.

Evaluation durch die Uni Eichstätt (Juli 2015)/Assessment by the University of Eichstätt (July 2015)

Die Überprüfungen in den Bereichen Hörverstehen, Lesen und Schreiben ergaben allesamt hervorragende Ergebnisse. „ Das Hörverstehen ist durch den dauerhaft hohen Kontakt zum Englischen fantasievoll entwickelt. In der kombinierten Hör-/ Schreibaufgabe zeigte sich das bestens entwickelte (kognitive) Abstraktionsvermögen der Viertklässler. Die Ergebnisse übertreffen in diesem Teil die Erwartungen für Klasse 5."

Im
Lesen und Schreiben zeigen „die Ergebnisse deutlich das erfolgreiche Bemühen der Lehrkräfte, systematisch zu üben und zu korrigieren. Die auf dem Lesen und Verstehen aufgebauten Fragenteile wurden durchgehend verstanden und die schriftlichen Antworten mit einem erfreulich wie erstaunlich hohem Richtigkeitsgrad gegeben. Letzteres deswegen, da sich die Fragen teils durch eine hohe Komplexität (Konditional, Umschreibung mit to do etc.) auszeichnen. Die getestete 4. Klasse befindet sich in der Regel bezüglich des Umgangs mit dem englischen Schriftbild (Leseverständnis und Schreiben) vergleichsweise weit über den für die Altersstufe zu erwartenden Ergebnissen. Zwei Drittel der SchülerInnen können leistungsmäßig die Zielkompetenzen einer 5. Klasse weiterführender Schulen erreichen bzw. übertreffen.

The assessments in the areas of listening comprehension, reading, and writing yielded outstanding results. The listening comprehension, due to the constant exposure to English, has developed in wonderful ways. This was especially evident during the combined listening/writing test, which showed the ability of the fourth graders to think abstractly in English. The results were better than what is expected in grade 5.

The results in the reading and writing sections of the assessment clearly showed how the teaching staff systematically practices and corrects English usage among the pupils. The children provided answers of astonishingly high quality on the reading comprehension section, on which they also had to provide written answers. This was especially interesting given the complexity of the language structures present on the assessment. The fourth graders are performing high above the level of their peers in other schools, two-thirds of whom are performing at or above the level of fifth graders at the secondary school level.

Zusammenfassung (deutsch)

Summary (english)

 

Webseite der Fakultat/Website of the faculty:
http://www.ku.de/slf/anglistik/didengl/

In zwei Video-Dokumentationen, die uns Tanja Muller vom Lehrstuhl fur Englischdidaktik der Universitat Eichstatt zur Verfügung gestellt hat, werden die Ergebnisse vorstellt./The following two video clips, provided by Tanja Müller from the University of Eichstätt's Department of English Methodology, explain the results of our evaluations.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.